Die Ausstellung ToleranzRäume in...

Berlin

19.04-04.05.2024

Vom 19.04-04.05.2024 ist die mobile Ausstellung ToleranzRäume zu Gast in Berlin Marzahn-Hellersdorf. Eröffnet wird die Ausstellung 19.04. um 11 Uhr in der Jugendfreizeiteinrichtung FAIR (Marzahner Promenade 51, 12679 Berlin).

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier gibt es die einmalige Gelegenheit an einer Führung durch die Ausstellung mit den Kurator:innen teilzunehmen.

In Kooperation mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin unter der Schirmherrschaft des Bezirksstadtrates für Jugend, Familie und Gesundheit Gordon Lemm.

Programm der Eröffnungsfeier:

Begrüßung

Auftritt von Operndolmuş der Komischen Oper Berlin (angefragt)

Grußwort von Gordon Lemm, Bezirksstadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit Gordon Lemm

Auftritt vom Marzahner Rapper Tozee

Grußwort Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

Spoken Word „Schuldig im Unsinne der Anklage“ von Annette Flemig (Kunst und Krawall kollektiv)

Grußwort des Geschäftsführers von ToleranzTunnel e.V. Dr. Martin Anduschus

Auftritt von Operndolmuş der Komischen Oper Berlin (angefragt)

Gemeinsamer Besuch der Ausstellung + Führung mit den Kurator:innen

Um Anmeldung für die Eröffnungsfeier wird gebeten:
https://www.eventbrite.com/e/eroffnungsfeier-ausstellung-toleranzraume-tickets-871813306067

Foto von Florian Wehde auf Unsplash

Infobox

Standort

Victor-Klemperer-Platz
12679 Berlin

Öffnungszeiten

08:00-20:00
 

Veranstaltungen in Berlin

Wann?

Was ist Wo?

18.04.2024
17:30-22 Uhr

Tischgespräche: Demokratie in Gefahr – Was tun?
Diskussion mit Einladung zum gemeinsamen Abendessen

Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf
Glauchauer Straße 7
12627 Berlin

Unsere Demokratie scheint bedroht. Vieles, was in unserer Gesellschaft vor kurzem noch selbstverständlich schien, hat dieser Tage an Gewissheit verloren.

Wir erleben eine Zeit der Ausgrenzungen autoritäre Strömungen bekommen Zulauf, Wahlbeteiligung sinkt.: Lassen Sie uns miteinander ins Gespräch kommen!

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist beschränkt. Deshalb bitten wir um Anmeldung an: info@kirchengemeinde-marzahn-nord.de oder telefonisch 030 932 50 35

Eintritt und Abendessen sind frei!

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts WELCOME! Des Ev. Kirchenkreises Berlin Süd-Ost, das Bündnis für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorfs, die Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf und die EV. Kirchengemeinde Marzahn-Nord.

Weitere Informationen unter: https://buendnis.demokratie-mh.de/aktuelles/einladung-zum-gemeinsamem-tischgespraech-demokratie-in-gefahr-was-tun/

20.04.2024
14 Uhr

Demonstration „Marzahn-Hellersdorf ist bunt und weltoffen – Für Respekt und Demokratie“ am 20. April 2024

Nikolai-E.-Bersarin-Brücke
(Landsberger Allee / Zossener Str.)

Rechte Angriffe sind bei uns im Bezirk leider trauriger Alltag: Im letzten Jahr gab es laut Register Marzahn-Hellersdorf mehr als einen rechten Vorfall pro Tag. Seit Jahren steigen die Zahlen. Während Gewalttaten wie Morddrohungen durch Anhänger*innen vom „III. Weg“ verübt werden, wird die feindliche Stimmung durch die selbst ernannte Alternative für Deutschland (AfD) auf politischer Ebene angeheizt. Erst im Januar sind die menschen-feindlichen Pläne bekannt geworden, die Rechtsextreme in unserem Land verfolgen. Dabei ist auch die AfD, und holt in Marzahn-Hellersdorf berlinweit die größten Wahlerfolge.

 

Unser gesellschaftliches Fundament wird von menschen- und demokratiefeindlichen Parteien und Gruppierungen angegriffen. Sie treten das Grundgesetz mit Füßen und spalten unsere Gesellschaft. Solche Angriffe auf unser Grundgesetz dürfen nicht unbeantwortet bleiben. Seit Monaten demonstrieren im ganzen Land hunderttausende Menschen für unsere Demo-kratie und Menschenrechte. Das zeigt, dass die Gesellschaft bereit ist, Angriffen auf die Demokratie wirkungsvoll entgegenzutreten. Für Demokrat*innen ist klar: Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Alle Menschen sollen frei und selbstbestimmt leben können. Gemeinsam verteidigen wir unsere Demokratie gegen Hass und Hetze. Wir werden am 20. April gemeinsam ein Zeichen setzen – für unsere offene, demokratische und solidarische Gesellschaft. Wir halten zusammen und verteidigen unsere Werte.

Es ist an der Zeit, diesen Worten auch Taten folgen zu lassen. Lasst uns gemeinsam dafür auf die Straße gehen!

 

Bündnis für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf

 

Die Organisator*innen behalten sich vor, Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören oder durch menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, vom Kreis der Demonstrierenden auszuschließen.

23.04.2024
16-18 Uhr

World-Café: Lesbische* (Un-)Sichtbarkeiten und FLINTA* Empowerment – Queere Themen in Hochschule, Praxis und Gesellschaft

AudiMax der Alice Salomon Hochschule (ASH)
Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin

Anlässlich des Tages der lesbischen* Sichtbarkeit (jährlich am 26. April) laden die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte und die Queerbeauftragte des Bezirksamts zusammen mit dem Frauen*büro der ASH Berlin und dem Träger Les Le Fam e.V. zu einem World-Café ein, um einen Austausch für Solidarisierung, Teilhabe und Sichtbarmachung zu eröffnen. Wie kann Empowerment im Sinne von Antidiskriminierungsarbeit für queere FLINTA* (queere Frauen, Lesben, inter*, nicht-binären, trans* und agender Personen) aussehen?

Einem kurzen Input folgt die Auseinandersetzung mit verschiedenen Themenschwerpunkten in Form eines World Cafés. Hier kann sich jede*r an verschiedenen Stationen intensiver mit einer Fragestellung auseinandersetzen, eigene Perspektiven einbringen und in kleiner Runde diskutieren. Die Ergebnisse werden im Plenum zusammengetragen, von den Veranstaltenden weiterentwickelt und veröffentlicht.

Stationen:

  1. Rechtliche Situation queerer Familien: Familienvielfalt – Wunsch und Wirklichkeit
  2. Queere Willkommenskultur in Sozial- und Bildungseinrichtungen: Sensibilisierungspraxis von Fachkräften zu sexueller und geschlechtlicher (Familien-)Vielfalt
  3. Wege aus der Einsamkeit: Stärkung lesbischer* Sichtbarkeit und queerer Treffpunkte in Marzahn-Hellersdorf – Wünsche an Politik und Verwaltung mit Handlungsoptionen
  4. Repräsentanz von FLINTA*-Themen im Studium an der ASH

 

Für Getränke ist gesorgt.

Anmeldung bitte unter: marzahn.hellersdorf@leslefam.de

Weitere Informationen bei der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter des BA Marzahn-Hellersdorf per E-Mail [maja.loeffler@ba-mh.berlin.de] oder auf der Website. [www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf/politik-und-verwaltung/beauftragte/frauen-gleichstellung] und bei der Queerbeauftragten Vanessa Krah [Vanessa.Krah@ba-mh.berlin.de).

 

25.04.2024
12-17 Uhr

Girls‘ Day in der Bezirksverordneten-versammlung
Marzahn-Hellersdorf

Die Fraktionen der SPD, der Linken sowie der bündnisgrünen in der Bezirksverordnetenversammlung bieten auch dieses Jahr wieder interessierten Schülerinnen im Rahmen des „Girls‘ Days“ die Möglichkeit den Arbeitsalltag als Bezirkspolitikerin kennenzulernen. 

25.04.2024 – 12:00-17:00 Uhr

Nur mit Anmeldung: Girls-Day

 

An diesem spannenden Tag könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen unseres Rathauses in Marzahn-Hellersdorf werfen. Ihr werdet mit erfahrenen Bezirksverordneten und Mitgliedern des Bezirksamtes sprechen können, um alles über ihre Arbeit, Verantwortlichkeiten und lokale Themen herauszufinden. Das gibt euch wertvolle Einblicke in den Alltag einer Bezirkspolitikerin.

Aber das ist noch nicht alles! Wir haben auch ein interaktives Spiel vorbereitet, bei dem ihr in die Rolle einer Bezirkspolitikerin schlüpft und politische Entscheidungen treffen könnt. Dieses Spiel wird euch helfen, die Abläufe und Entscheidungsprozesse in der Politik besser zu verstehen und eure eigenen Fähigkeiten in diesem Bereich zu stärken..

Egal, ob ihr schon immer davon geträumt habt, Politikerin zu werden, oder einfach nur neugierig seid, wie lokale Politik funktioniert – der Girls‘ Day als Bezirkspolitikerin bietet euch eine

Die BVV Marzahn-Hellersdorf ermutigt die Jugendlichen, sich aktiv an der Politik zu beteiligen und zu erfahren, welche beruflichen Möglichkeiten sich auf Bezirksebene bieten. Die Anmeldung kann über die Webseite des Girls‘ Day erfolgen.

Zur Teilnahme an diesem Angebot musst du mindestens 12 Jahre alt sein.

23.05.2024
17:30-22 Uhr

Tischgespräche: Demokratie in Gefahr – Was tun?
Diskussion mit Einladung zum gemeinsamen Abendessen

Evangelische Kirchengemeinde Marzahn-Nord
Schleusinger Straße 12
12687 Berlin

Unsere Demokratie scheint bedroht. Vieles, was in unserer Gesellschaft vor kurzem noch selbstverständlich schien, hat dieser Tage an Gewissheit verloren.

Wir erleben eine Zeit der Ausgrenzungen autoritäre Strömungen bekommen Zulauf, Wahlbeteiligung sinkt.: Lassen Sie uns miteinander ins Gespräch kommen!

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist beschränkt. Deshalb bitten wir um Anmeldung an: info@kirchengemeinde-marzahn-nord.de oder telefonisch 030 932 50 35

Eintritt und Abendessen sind frei!

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts WELCOME! Des Ev. Kirchenkreises Berlin Süd-Ost, das Bündnis für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorfs, die Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf und die EV. Kirchengemeinde Marzahn-Nord.

Weitere Informationen unter: https://buendnis.demokratie-mh.de/aktuelles/einladung-zum-gemeinsamem-tischgespraech-demokratie-in-gefahr-was-tun/