News­room

Hier findest du stets aktuelle Neuigkeiten über die Ausstellung ToleranzRäume.

Presseanfragen bitte an kommunikation@toleranzraeume.org

Hier gelangen Sie zum Downloadbereich Presse.

08. Februar 2024

Haushaltskürzungen treffen auch ToleranzRäume

Nach langen Haushaltsdebatten in den letzten Monaten haben wir nun Gewissheit: Die bereits bewilligten Mittel für das Projekt ToleranzRäume werden 2024 um rund 60% gekürzt. Das hat für das Projekt und das Team erhebliche Auswirkungen: Planmäßig wären dieses Jahr mindestens 48 Ausstellungen im ganzen Bundesgebiet realisiert worden. Schon jetzt ist absehbar, dass wir mit erheblichen Kürzungen in allen anderen Bereichen (inkl. Personal) nur noch ca. ein Drittel der Ausstellungen umsetzen können. 

Dutzenden Kommunen, die bereits viele Arbeitsstunden in die Planung der Ausstellung gesteckt haben, muss das Projekt nun absagen. Das ist gerade jetzt, wo die Zivilgesellschaft sich gegen Rechtsextremismus, Hass und Intoleranz in Stellung bringt, bitter. Die Enttäuschung ist groß, zumal hier überraschend ein bereits erteilter Zuwendungsbescheid drastisch gekürzt wird. Das Feedback der Kommunen, an denen die Ausstellung ToleranzRäume bereits stattfinden konnte, ist hervorragend. Die Nachfrage übersteigt bei Weitem die bisher zugesagten und nun leider drastisch verringerten Mittel. 

Wir meinen, gerade nach Bekanntwerden der „Correctiv-Recherche“ und im Superwahljahr 2024, brauchen wir mehr und nicht weniger Mittel für Projekte, die eine tolerante, vielfältige und für alle Menschen lebenswerte Bundesrepublik Deutschland fördern. Wir bemühen uns deshalb bereits um weitere und mehr Mittel des Bundestages (und anderer potenzieller Geldgeber) für 2025. Zahlreiche Kommunen reservieren bereits Termine für 2025 und setzen sich bei ihren Bundestagsabgeordneten und den verantwortlichen Haushältern für mehr Gelder für ToleranzRäume ein. Hoffentlich gelingt es uns, ToleranzRäume-Ausstellungen, die wir 2024 nicht realisieren können, in 2025 durchzuführen. 

ToleranzRäume – ein Projekt von Toleranz-Tunnel e.V. und KIgA e.V., wissenschaftlich begleitet durch die Universität Bielefeld 

toleranz-tunnel-logo
KIgA_Politische-Bildung-fuer-die-Migrationsgesellschaft_Logo

Pressespiegel

Anmerkung zum Projektnamen: Nach der Konzeptionsphase ist die Ausstellung seit Mai 2022 mit dem Namen “ToleranzRäume” als eigenständiges Projekt des Toleranz-Tunnel e.V. definiert.

22.02.2024 | Westfalen-Blatt

21.02.2024 | Weser Kurier

20.02.2024 | WDR Lokalzeit

16.10.2023 | Wartburgradio

14.10.2023 | Thüringische Landeszeitung

13.10.2023 | WDR Lokalzeit Ruhr

13.10.2023 | Radio Bochum

13.10.2023 | Lokalkompass Bochum

29.09.2023 | suedkurier.de

26.09.2023 | news.rub.de

24.09.2023 | Westfälische Nachrichten

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ardmediathek.de zu laden.

Inhalt laden

24.07.2023 | BR puzzle

"Was ist Toleranz", "Wo liegen die Grenzen der Toleranz?". Um diese Fragen drehen sich die ToleranzRäume - temporäre Begegnungsstätten im öffentlichen Raum, wie in München am Platz vor der Oper, veranstaltet vom NS-Dokumentationszentrum und ausARTen - Perspektivwechsel durch Kunst.
BR Fernsehen puzzle

25.07.2023 | Region Kassel-Land

26.06.2023 | Kaarst*

25.06.2023 | Mitteldeutsche Zeitung

23.06.2023 | Stadt Bad Karlshafen

24.06.2023 | ZeitzOnline

17.06.2023 | Mitteldeutsche Zeitung

07.06.2023 | Krefeld650

04.06.2023 | Rheinische Post

24.06.2020 | Robin Wagener